Schwimmpark Twistringen

 

Im Sommer 1936 wurde der erste Badeteich mit Moorwasser bei der Roten Riede in Twistringen fertiggestellt. Für drei Reichsmark konnte man eine Jahreskarte für die ganze Familie erwerben. Das Moorwasser eignete sich gut zum Baden. Voller Stolz berichtete man damals im "Nordstern", dass aus einem "wilden Ödland, unterbrochen durch Moorkuhlen und bewachsen mit einem undurchdringlichen Gewirr von Sumpfpflanzen", Grünflächen und Pappelalleen entstanden seien.

Zwei Jahre später wurde im Anlagenbereich eine moderne Badeanstalt mit Sprungturm gebaut und ein Badehaus mit Umkleidekabinen sowie eine Erfrischungshalle (später Vereinsheim des Anglervereins) errichtet. Die Einweihung fand im Rahmen einer großen Schwimmsportveranstaltung am 19.03.1938 statt.

Nach einer großen Spendenaktion konnte 1974 das neue, beheizte Freibad eröffnet werden. Die Initiativen zur Erhaltung und Förderung der wunderschön gelegenen Freizeitanlage wurden in den Folgejahren von der Twistringer Bevölkerung und den Wirtschaftsbetrieben tatkräftig unterstützt.

Seit 2004 organisiert der Förderkreis Schwimmpark Twistringen e.V. die Unterstützung der Anlage. So konnte ab 2005 der Kioskbetrieb gemeinsam mit dem Verein "Lebenswege e.V." attraktiv gestaltet und ausgebaut werden. Inzwischen schmückt ein neuer Kinderspielplatz mit großem Sonnenschutz den Schwimmpark. Eine Beachvolleyball-Anlage erweitert das Freizeitangebot und moderne Duschanlagenstehen zur Verfügung. Seit 2010 erfolgt die Beheizung des Badewassers durch eine Prozesswasser-Aufbereitungsanlage (Biogasanlage) der Firma Meyer Gemüsebearbeitung GmbH aus Twistringen. Im Jahr 2016 wurde ein neues Babybecken, welches zu einem großen Teil aus Spendengeldern finanziert wurde, in Betrieb genommen und bereichert den Schwimmpark zusätzlich. Für Jung und Alt bleibt das Freibad ein lohnendes Ziel zur erholsamen Freizeitgestaltung.